Zwei Tage mit Schneeschuhen im Bayerischen Wald unterwegs

Die Frauengruppe des Alpenvereins Pfarrkirchen unternahm unter Leitung von Christine von Heydebrand eine zweitägige Schneeschuhtour im Bayerischen Wald.
Ausgangspunkt war Oberried bei Drachselsried im Zellertal.
Von dort stiegen die Frauen nachmittags mit Schneeschuhen zur Scharebenhütte auf, die als Unterkunft für eine Nacht diente.
Am folgenden Tag ging es bei herrlichem Sonnenschein hinauf auf den Kammweg zwischen Eck und Großem Arber. Die Gruppe wanderte zur 1262m hohen Heugstatt, deren Wiese noch bis in die 50er Jahre als Almweide genutzt wurde. Von dort ging es weiter bis zum Enziangipfel 1285m.
Auf Hinweistafeln an der Wegstrecke konnten sich die Frauen darüber informieren, dass sie sich im Schutzgebiet des vom Aussterben bedrohten Auerhahnwildes befinden. Deshalb ist zwischen November und Juni unter anderem das Verlassen der offiziellen Wanderwege streng untersagt.
Die hervorragende Fernsicht in alle Richtungen erlaubte einen Blick bis zum Großen Arber und über den Lamer Winkel hinüber in den Böhmischen Wald.
Nach der Rückkehr zur Scharebenhütte und einer abschließenden gemütlichen Einkehr erfolgte mittels Schlitten eine rasante Abfahrt ins Tal zurück nach Oberried.

Hinterlasse einen Kommentar

Zurück
%d Bloggern gefällt das: