Tour Kirchberg – Brechhornhaus

Am 18.06.2016 starteten trotz der schlechten Wettervorhersage 8 Mountainbiker der DAV Sektion Pfarrkirchen zu der geplanten 2-Tagestour in die Kitzbühler Berge.

Als Ausgangspunkt für die Tour wählten wir Kirchberg / Tirol. Vom Parkplatz der Fleckalmbahn (807 m) starteten wir unsere erste Tagesetappe Richtung Ortszentrum Kirchberg. Von dort aus kurbelten die Teilnehmer weiter auf den Gaisberg (1264 m), wo kurz hinter der Bergstation gleich das erste Highlight der Tour – der berühmte „Lisl-Osl-Trail“ – wartete. Durch die Witterung der letzten Tage war dieser nicht ganz einfach zu befahren und forderte den Bikern alles an Fahrtechnik ab. Trotz Allem kamen alle unten mit einem breiten Grinsen im Gesicht an. Nach diesem schönen, allerdings recht rutschigen Downhill nahmen wir den 2. Anstieg zur Wiegalm (1513 m) unter die Stollen. Dort wärmten wir uns ein wenig auf und stärkten uns mit typischen Hüttengerichten für die Weiterfahrt. Auf Grund des aufziehenden schlechten Wetters beschlossen wir, unsere Tour abzukürzen und von der Wiegalm direkt zum Brechhornhaus – unserer Unterkunft auf 1600 hm zu fahren. Ca. gegen 16:00 Uhr trafen wir dort ein, bezogen unsere Quartiere und nutzen die schöne Hütte für einen gemütlichen gemeinsamen Abend. Somit hatten wir statt der geplanten 25 km und 1600 hm nur 21 km und 1220 hm auf unserem Tacho stehen.

Am zweiten Tag schockte uns schon der morgentliche Blick aus dem Fenster. Dichter Nebel und Regen versprachen nichts Gutes und lies die Motivation der Truppe gleich in den Keller fallen. Nach ausgiebigem Frühstück schlüpften dann alle gleich in ihre Regensachen und wir beschlossen auf Grund des immer stärker werdenden Regens unsere Tour abzubrechen und fuhren lediglich auf der Forststaße ins Tal und dann auf direktem Weg zum Parkplatz der Fleckalmbahn zurück, wo wir nach rund 12 km und 0 hm (anstatt der geplanten 39 km und 1400 hm) völlig durchnässt ankamen. Dort wechselten wir noch schnell unsere Radkleidung gegen trockene Sachen und traten die Heimreise nach Pfarrkirchen an.

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: