Vier Tage unterwegs auf dem Berliner Höhenweg

Vier zauberhafte Tag verbrachte die Wandegruppe des Alpenvereins Pfarrkirchen im Zillertal. Auf einer Teiletappe des Berliner Höhenwegs wanderten die Teilnehmer unter Leitung von Christine von Heydebrand von Mayerhofen aus über die Berge. Übernachtet wurde auf der Karl-von-Edel-Hütte (2.238m), der Kasslerhütte (2177m) und der Greizer Hütte (2227m). Am letzten Tag erfolgte Abstieg über die Melkerscharte und das einsame Gunggltal nach Ginzling, wo der Linienbus die Gruppe zum Ausgngspunkt zurückbrachte. Die teils langen Ettappen wurden von allen bestens bewältigt, die Ahornspitze (2973m) sowie der Gigalitz (3001m) wurden als Gipfelbesteigungen zusätzlich durchgeführt. Möglich war dies aufgrund der stabilen Hochdruckswetterlage. So erlebte die Gruppe das Zillertal mit seinen Gletschern, Bächen, bunt glitzernden Steinen und einer Vielfalt von Alpenblumen von seiner schönsten Seite. Fröhliche Hüttenabende rundeten das Programm ab. Mit wunderbaren Erlebnissen und Eindrücken im Gepäck traten die Wanderer die Heimreise an.

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: