JDAV unterwegs im Tennengebirge

Ein wunderschönes Herbstwochenende verbrachte die Jugend des Alpenvereins Pfarrkirchens in den Bergen. Am Wanderparkplatz der Karlam wurden noch alle freien Stellen der Rucksäcke mit Kletterseile und Essen aufgefüllt, bevor es dann von dort aus zur Laufener Hütte, einer Selbstversorgerhütte, ging.

Nachdem die Lager bezogen waren, machte man sich in den nahe gelegenen Klettergarten auf. Während eine kleine Gruppe sich in größere Höhlen abseilte, freuten sich die anderen wieder mal am Felsen ausgiebig klettern zu können. Die anbrechende Dunkelheit trieb dann auch die Letzten ausdauernden Kletterer zurück in die Hütte und ein sehr geselliger Hüttenabend rundete den perfekten Tag würdig ab.

Da sich der Wetterbericht bewahrheitete und der Sonntag sich grau und regnerisch gestaltete, wurde beschlossen erst einmal auszuschlafen und  gemütlich zu frühstücken. Um den Tag noch zu nutzen besichtigte man dann noch gemeinsam eine kleinere Höhle und spielte „Latschenkieferzapfen-Gotcha“ was jede Menge Spaß und „Gaudi“ bereitete. Die fortschreitende Zeit zwang die Gruppe jedoch zurück zur Hütte, von wo aus man auf den Aufstiegsweg wieder zum Parkplatz zurückkehrte.

Hinterlasse einen Kommentar

Zurück
%d Bloggern gefällt das: