Wanderung zur Gipfelhütte am Hundstein

Eine aussichtsreiche Bergtour führte in die Salzburger Schieferalpen. Ausgangspunkt für die 2-tägige Tour, mit Elfriede Niedermeier, war Maria Alm-Unterberg. Von hier wanderte die Gruppe zuerst , immer die Gipfelkette des Steinernen Meers und den Hochkönig im Blick, zum Hofer Plattl. Der Weiterweg zur Schwalbenwand 2.011 m, erfolgte auf sehr abwechslungsreichen Steigen. Hier tat sich ein schöner Blick auf Zell am See, mit seinem See, sowie den Bergen des Alpenhauptkamms, wie das Kitzsteinhorn usw. , auf. Weiter ging es im Auf und Ab, entlang über mehrere Erhebungen, in einer reizvollen Gratwanderung, zum Schönwieskopf 1.994 m und über einen, mit Tümpeln besetzten Sattel zum Ochsenkopf. Richtung Hundstein wurde es nochmals sehr steil, ehe die Gipfelhütte, das Statzer Haus 2.117 m, erreicht wurde. Eine Rundumsicht auf unzählige Alpengipfel, entschädigte für den langen Aufstiegsweg. Nach einem gemütlichen Hüttenabend, erfolgte am nächsten Morgen, der Abstieg über das Langeck 1.699 m, und den „Steinernen Manndl`n“ 1.669 m, zum Gasthaus Christernreith und nochmals steil bergab nach Unterberg.

Hinterlasse einen Kommentar

Zurück
%d Bloggern gefällt das: