Unterwegs im Dachsteingebirge

Für das diesjährige Hüttenwochenende der Jugend des Alpenvereins Pfarrkirchen wurde ein altbekanntes Ziel ausgewählt, die Hofpürglhütte im Dachsteingebirge. Die Anreise begann Freitag, den 28.09.18 mittags mit dem ersten Auto. Abends dann machte sich die zweite Gruppe auf in die Berge. Es wurde dunkler und dunkler und zusätzlich kamen noch einige Navigationsschwierigkeiten mit hinzu, aber durch die Hilfe ansässiger Kleinbauern fanden wir schließlich doch den richtigen Parkplatz. Um 22 Uhr sind dann auch alle acht Teilnehmer wohlbehalten bei der Hütte angekommen und nach einer kurzen Brotzeit im Lager sofort ins Bett gefallen.

Kurz bevor das Buffet von den Hüttenleuten abgebaut wurde, schafften es auch noch die letzten der Gruppe sich zum Frühstück aufzuraffen, um gestärkt in den Tag zu starten. Am zweiten Tag zog es uns zur berühmten Rauchwand, wo den ganzen Tag lang bei sonnigem und windigem Wetter fleißig geklettert wurde. Wir kamen nicht nur durchs Klettern ganz schön ins Schwitzen, sondern auch durchs ständige Aus-und Anziehen unserer Jacken. Der Abend wurde schließlich durch ein wohlverdientes Essen abendlichen Gesellschaftsspielen abgeschlossen. Wie immer fällt unsere Gruppe durch unkonventionelle Einfälle auf, und so wurden kurzerhand Unokarten für eine Partie Memory missbraucht.

Am Sonntag sind wir bei Zeiten zum nahegelegenen Moosermandl aufgebrochen. Dort erwarteten uns bei wolkenlosem Himmel traumhafte Kletterrouten. Der Vormittag war für uns alle der perfekte Saisonabschluss für das Klettern am Fels. Nach einer letzten Stärkung mit Bergpanorama verabschiedeten wir uns von den Bergen und traten die Heimreise an.

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: